Corona Zeit

Vor allem in Krisesituationen ist Solidarität wichtig!

  • Obdachlose Menschen sind meist besonders gesundheitlich angeschlagen und aufgrund der fehlenden Rückzugsmöglichkeit auch besonders gefährdet. Das Mindeste, was wir tun können, auch weiterhin ein stärkendes Essen und vor allem einen starken Kaffee am Tagesbeginn bereitzustellen.
  • Menschen auf der Straße brauchen vor allem regelmäßiges warmes Essen. Vieles fällt aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen gerade weg. Lunchpakete mit Sandwiches werden jedoch verteilt.
  • Wir kochen weiterhin unsere nahrhaften Suppen und  geben sie und auch andere warme Mahlzeiten auch zum Mitnehmen mit.
  • Unsere Gäste sind obdach- und wohnungslose Menschen und Menschen, die generell unter dem Existenzminimum leben.
  • Sie sind gewohnt, jeden Mittwoch ab 7:30 in den Esterhazypark zu kommen und kommen auch weiterhin. Diese Konstanz geben wir auch in diesen Zeiten, die extreme Einschneidungen mit sich bringen und wo niemand weiß, was noch auf uns zukommt.
  • Wir strukturierten unser Projekt daher um und setzen nun vermehrt auf Take-Away, auch warme Mahlzeiten betreffend.

Menschen auf der Straße brauchen zumindest einmal am Tag etwas Warmes.

Unser Motto: Einander beistehen und trotz des Abstands begegnen.